Safe-Ident Sort

Fremdkörper erkennen und aussortieren

Safe-Ident Sort
Eine wichtige Aufgabe von Lebensmittelherstellern ist die Vermeidung von Verunreinigungen in ihren Produkten. Dies gilt zum Beispiel für Lebensmittel, in denen Nüsse enthalten sind, wie etwa bei Müslis, Müsliriegeln, Studentenfutter oder Kekse.
Unsere Sortiermaschine Safe-Ident Sort unterscheidet individuelle Spektren von IO- und NIO-Anteilen mithilfe einer Hyperspektralkamera und einer indirekten homogenen Beleuchtung. Die zu sortierenden Nahrungsmittel wie etwa Schalen- und Nussfrüchte oder Mandeln laufen dabei mit einer Geschwindigkeit von 150 mm pro Sekunde über ein in die Maschine integriertes Förderband. Im Inneren der Maschine steuert unsere eigens dafür entwickelte Bildverarbeitungssoftware 32 integrierte Ausblasdüsen an, die für ein präzises Ausschleusen der NIO-Anteile wie etwa Schalenreste, Fremdkörper oder verdorbene Teile sorgen. Übrig bleiben die reinen IO-Anteile. Das System kann zudem Qualitätsmakel auf Gut-Produkten erkennen – zum Beispiel Schimmel, Vertrocknungen oder Rückstände auf der Oberfläche.
Die integrierten Ausblasdüsen schleusen unerwünschte Fremdkörper präzise aus
Die integrierten Ausblasdüsen schleusen unerwünschte Fremdkörper präzise aus, so dass nur reine IO-Anteile übrig bleiben.
Safe-Ident Sort ist eine Sortiermaschine mit Hyperspektralkamera
Safe-Ident Sort ist eine Sortiermaschine mit Hyperspektralkamera, dazu passender Beleuchtung und integriertem Förderband.

Hyperspektralkameras machen den Unterschied

Blitzschnelle Analyse

Eine gewöhnliche RGB-Kamera arbeitet – wie das menschliche Auge – mit den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau. Aus diesen Farben lassen sich in entsprechender Mischung alle Farben des menschlichen Sehvermögens abbilden. Jedoch lässt sich die notwendige Unterscheidung zwischen leicht variierenden Brauntönen, wie bei Nüssen und ihren Schalen mit einer solchen Kamera kaum realisieren. Eine Hyperspektralkamera hingegen hat ein Aufnahmespektrum von 250 Spektralbändern im Wellenlängenbereich von sichtbaren bis zum nahen Infrarotbereich. Dadurch kann die Kamera individuelle Spektren des Lichts erkennen. Sie kann unterscheiden, ob derselbe Braunton aus einer Wellenlänge oder mehreren überlagerten entsteht.
Da die Hyperspektralkamera nur die Lichtspektren aufnehmen kann, die die Beleuchtung emittiert und die das zu überprüfende Produkt reflektiert, ist eine spezielle Beleuchtung vonnöten. In Safe-Ident Sort stellen vier Halogenlampen über einen Reflektorschirm eine indirekte, kontinuierliche und lückenlose Beleuchtung für den entsprechenden Lichtbereich zur Verfügung. Ein spezieller Kühlkörper dieser Beleuchtung übernimmt dabei die Ableitung der entstehenden Wärme.
Die zu verarbeitenden Schalenfrüchte (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Cashews, Macadamia, Erdnüsse und mehr) weisen jeweils eindeutig identifizierbare Spektren in den IO-Anteilen auf. Die Software analysiert die Aufnahmen der Hyperspektralkamera blitzschnell und erkennt darin die fehlerhaften Spektren und identifiziert somit jedes Teilchen eindeutig und ordnet es der Kategorie IO oder NIO zu.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildnachweis: © Strelen