Safe-Ident Code Inline

Qualitätskontrollen optimieren und Ausschuss vermeiden

Unser Produkt Safe-Ident Code Inline ermöglicht die Inspektion gängiger eindimensionaler und zweidimensionaler Codes unabhängig von ihrer Platzierung auf einer Verpackungsoberfläche bei sich bewegenden Objekten. Unsere Lösung wird in der Nahrungsmittel- und in der Pharmaindustrie eingesetzt.

Fehlern bei Verpackungsprozessen einfach vorbeugen

In Zusammenhang mit industriellen Verpackungsprozessen sind Qualitätskontrollen unerlässlich. Verpackungsmaschinen werden von Mitarbeitern per Hand mit Kartons bestückt, welche anschließend maschinell gefaltet werden, damit das passende Produkt eingelegt werden kann. Dazu muss der Karton in richtiger Anordnung (etwa mit dem Aufdruck nach oben) und passend zum entsprechenden Produkt, das hineingelegt werden soll, einsortiert werden. Wird die Maschine versehentlich falsch bestückt, kann dies einen hohen Zeit- und Kostenaufwand verursachen. Sortiert ein Mitarbeiter Kartons mit Beschriftung in einer ihm unbekannten Sprache ein, kann es zu Verwechslungen kommen, etwa wenn Produkte mit allergieauslösenden Zutaten irrtümlich in Faltschachteln verpackt werden, deren Aufdruck ein allergiefreies Produkt deklariert. Die nach dem Verpackungsprozess nur stichprobenartig stattfindenden Offline-Kontrollen bergen das Risiko einer hohen Fehlerquote, was zu hohem Ausschuss, Rücksendungen oder sogar Strafzahlungen führt.
Eine Möglichkeit, die notwendigen Kontrollen zu optimieren und die Fehlerquote erheblich einzugrenzen, besteht durch die Überprüfung eines üblichen Barcodes oder 2D-Codes, welcher auf Verpackungen von Nahrungs- oder Arzneimitteln aufgedruckt ist. Unsere Lösung Safe-Ident Code Inline gewährleistet eine während der Produktion in Echtzeit durchgeführte 100-Prozent-Kontrolle. Dabei überprüft ein Kamerasystem jede einzelne Verpackung auf Korrektheit und gleicht den gelesenen Codeinhalt mit einer unternehmensinternen Datenbank ab. Treten während eines Verpackungsprozesses mehrere Fehler in Serie auf, kann Safe-Ident Code Inline eine entsprechende Fehlermeldung generieren oder sogar den kompletten Verpackungsprozess unterbrechen. So ist es möglich, unnötigen Ausschuss zu vermeiden.

Hochauflösende Bildchips

Safe-Ident Code Inline basiert auf Hochgeschwindigkeitskameras, die theoretisch bis zu 100 Verpackungen pro Sekunde inspizierten können. Eine optional erhältliche hochauflösende 20-Megapixel Kamera wird eingesetzt, wenn mehrere Codes, die auch weiter voneinander entfernt liegen können, erkannt werden müssen oder wenn die Position der Codes stark schwankt.

Außerdem lokalisiert und liest unsere Technologie auch Codes, die auf einem Objekt schief angebracht wurden oder die stark beschädigt, schwer detektierbar oder kontrastarm sind. Bei dreidimensionalen Objekten wie bereits verpackter Ware gewährleisten mehrere Kameras zusätzlich das Einlesen der Codes an unterschiedlichen Positionen. Da Verpackungen je nach Unternehmen, Marke und Produkt unterschiedliche Formate aufweisen, kommt unser System auch mit schwankenden Arbeitsabständen zurecht.

Große Vielfalt an Optiken

Für große Sichtfelder oder große Arbeitsabstände ist eine integrierte Beleuchtung ungeeignet. Deshalb sind unsere zum Produkt gehörigen Beleuchtungen immer extern. Mittels unserer großen Auswahl an verschiedenen externen Beleuchtungen und Optiken gewährleisten wir hervorragende Bildeigenschaften, auch bei Arbeitsabständen von bis 2000 mm.

Kompatibel mit allen SPS-Typen

Safe-Ident Code Inline verfügt über eine Schnittstelle zu allen gängigen SPS-Typen wie auch potentialfreie Kontakte für das Handshake. Dabei tritt das System für eine externe SPS als nur eine Schnittstelle auf – unabhängig davon, wie viele Kameras zum Einsatz kommen oder wie viele Codes erfasst wurden. Bei komplexen Aufgabenstellungen mit vielen Codes ist unser System sehr schnell und einfach einrichtbar.

Die Benutzeroberfläche:

Inline_Interface
Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und benutzerfreundlich designt
Bildnachweis: © MJ_Prototype / iStock © Strelen